Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Das Ruhr-Atoll - Ein Projekt der Kulturhaupstadt Europas 2010

13 SYMBIOSE AUS KUNST UND ENERGIE Prof. Dr. Manfred Schneckenburger Der Baldeneysee – ein weit zwischen sanften Hügeln ausgebreiteter Stausee im Ruhrgebiet: See, Himmel, Bäume lassen leicht an die klassischen Energien Wasser- und Windkraft, aber auch an SonnenenergieundWachstumdenken.DerOrtisteinfachprädestiniert für ein Projekt zum Thema „Kunst und Energie“. Kunst war und ist ein Energiepotential. Allein schon der Ort Baldeneysee realisiert als topografische Herausforderung die Grundidee. Internationale KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen sind bereit, neue Kooperationen einzugehen und unvorhersehbare Bildwelten – Stichwort: „iconic turn“– zu realisieren. Ruhr-Atoll schafft nicht nur eine hervorragende Plattform und landschaftliche Einbettung,sondern ist als Konzept künstlerisch, wissenschaftlich und technologisch von Grund auf neu: eine Positionsbestimmung von KünsterInnen undWissenschafterInnen auf einer Ebene mit den EnergienWasser,Wind und Sonne mit Natur und Erkenntnis – ein Festival der Verflechtung und Expansion. Das Umfeld? NRW sah sich bereits auf der EXPO 2000 in Hannover am bestenineinerelementarenUrversionvonEnergierepräsentiert:durch die berühmte Zitrone von Joseph Beuys,aus deren Säure mittels eines durchbohrendenKupferrohrsElektrizitäterzeugtwurde. DerBaldeney- Stausee steigert die beuyssche Idee ins Monumentale, indem er – in unmittelbarer Nähe zum Atoll – Wasserkraft in Strom verwandelt. Er liegt in einer Region, die wie keine andere im Übergang von der Montan-zurMedien-undHightechgesellschaftaufkulturelleEnergien setzt und diese aktiviert. Dafür ist das Ruhr-Atoll ein komplexes Symbol, der Versuch einer Synthese, deren Nachdenklichkeit und deren Optimismus weit in die Zukunft schwingen werden. (Textauszug)

Pages