Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Das Ruhr-Atoll - Ein Projekt der Kulturhaupstadt Europas 2010

38 DIE MODELLE 2004 entwickelte der Konzeptkünstler Norbert Bauer die Idee zum Ruhr-Atoll und lud gemeinsam mit einem künstlerischen Beirat 22 Künstlerinnen und Künstler ein, sich einen wissenschaftlichen Partner zu suchen, um sich mit dem Thema Kunst und Energie auseinanderzusetzen und eine Idee für das Atoll zu entwickeln. Um die vielfältigen Konzepte zu visualisieren, wurden mit Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Essen 22 großformatige Modelle (Maßstab 1:10) der Künstlerentwürfe hergestellt und im Mai 2005 im „Palast der Projekte“ auf dem Weltkulturerbe Zollverein vorgestellt. Präsentation der Künstler-Entwürfe zum Gesamtprojekt Ruhr-Atoll 2010 Schon die Modellphase desAtolls sorgte für bundesweite Medienpräsenz und veranlasste die Initiatoren der Kulturhauptstadt „Essen für das Ruhrgebiet“, im Jahr 2005 das Ruhr-Atoll als Referenz- und Leitprojekt in die Bewerbung für Brüssel aufzunehmen. Ein erzwungener Ortswechsel von Kupferdreh nach Werden, Schwierigkeiten bei der technischen Umsetzbarkeit, vor allem aber die allgemeine wirtschaft- liche Krise 2008/2009 machten es unmöglich, alle Entwürfe umzusetzen und stellten den künstlerischen Beirat vor die schwierige Aufgabe, fünf Inseln für die finale bauliche Umsetzung auf dem Wasser auszuwählen. Heinrich Brummack Joep van Lieshout Jan van Munster Rolf Hinterecker Gloria Friedmann / Olivier Boisard Otto Piene

Pages